Bernanke begrüßt Überprüfung durch Bundesbehörden

US-Börsen zum Schluss

Deutlich fester ins Wochenende

New Yorker Wall Street schließt mit deutlich festerer Notierung.

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Freitag mit deutlich festeren Notierungen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index gewann 134,72 Einheiten oder 1,21 Prozent auf 11.284,54 Zähler. Der 500 ausgewählte US-Unternehmen fassende S&P-500 Index erhöhte sich um 17,53 Punkte (plus 1,51 Prozent) auf 1.176,80 Zähler. Der Technologieindex Nasdaq Composite Index gewann noch deutlicher, und zwar um 60,22 Einheiten oder 2,49 Prozent auf 2.479,85 Zähler.

Der befürchtete Ausverkauf nach der Rede von Fed-Chef Ben Bernanke blieb aus. Der mächtigste Notenbanker der Welt hat den Anlegern rund um den Globus zwar nicht den erhofften neuen Geldregen gegeben, aber er hat bekanntgegeben, der US-Wirtschaft bei einer weiteren Konjunkturabkühlung unter die Arme greifen zu wollen. Nachdem die Börsianer die Fed-Aussagen verdaut hatten, wurde immer mehr der Hurricane "Irene" zum Gesprächsthema Nummer eins.