EZB-Rat hält aktuelles Zinsniveau für angemessen

Euro am Nachmittag mit Kursverlusten

EUR-USD: Schwächer gegenüber dem Richtkurs vom Montag und tiefer zum Niveau von heute in der Früh. Auch gegenüber dem Yen verlor der Euro an Wert. Zu den Richtwerten von Pfund und Franken konnte er sich leicht steigern.

"Der Euro steht nach wie vor unter Druck", kommentierte ein Händler das Geschehen am frühen Nachmittag. Die Gemeinschaftswährung rutschte gegen den US-Dollar weiter ab und markierte bei 1,3543 Dollar ein neues Tagestief. Der nächste Punkt nach unten findet sich laut einem Marktteilnehmer im Bereich von 1,3530 bzw. 1,3540 Dollar. "Darunter wäre wieder etwas mehr Platz", hieß es weiter.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3577 (zuletzt: 1,3626) USD festgestellt und liegt damit 5,75 Prozent oder 0,0829 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.