EZB-Rat hält aktuelles Zinsniveau für angemessen

Euro in nervösem Handel befestigt

Artikel teilen

Der Euro hat am Nachmittag etwas fester tendiert. Der Euro/Dollar-Richtkurs wurde am Nachmittag von der EZB mit 1,3610 Dollar ermittelt. Gegen Pfund und Yen notierte der Euro höher und gegen den Franken knapp behauptet. Devisenhändler berichteten von einem nervösen Geschäft.

"Der Markt geht derzeit relativ wild in seiner Range hin und her. Bei jeder Meldung wird derzeit reagiert", sagte ein Händler. Kaufinteresse sei derzeit vor allem in Dollar/Yen und Euro/Yen zu verzeichnen. Das könnte auch den Euro gegen den Dollar nach oben treiben, Händler erwarten einen Anstieg des Euro bis zur nächsten Widerstandsmarke im Bereich von 1,3630 Dollar.

Neue Impulse werden unter anderem von der am Donnerstag anstehenden Zinsentscheidung der Schweizer Nationalbank (SNB) erwartet. Vor allem die begleitenden Kommentare der Notenbanker werden mit Spannung erwartet. Im Vorfeld seien bereits am Markt Absicherungen gegen Euro/Franken-Kursschwankungen zu beobachten, berichtete ein Händler.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo