Europas Leitbörsen ohne klare Richtung

Zu Mittag

Europas Leitbörsen ohne klare Richtung

 Der Euro-Stoxx-50 trat auf der Stelle und sank minimale 0,05 Einheiten.

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag ohne große Kursveränderungen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 trat auf der Stelle und sank minimale 0,05 Einheiten auf 2.792,80 Punkte.

Auf Unternehmensebene rückten nach der Ankündigung eines milliardenschweren Zukaufs die Titel von Unilever in den Fokus. Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern übernimmt den US-Mitbewerber Alberto Culver. Die Unternehmen seien sich einig, Unilever zahle 3,7 Mrd. Dollar in bar. Unilever-Papiere legten in London an der Spitze des FT-SE-100 um 2,34 Prozent auf 1.835 Pence zu.

Der französische Telekom- und Unterhaltungskonzern Vivendi verkauft seine restlichen Anteile an NBC Universal an den Mischkonzern General Electric. Zunächst würden 7,6 Prozent an den US-Konzern für zwei Mrd. Dollar veräußert, bei Abschluss der Transaktion gingen dann die restlichen zwölf Prozent für 3,8 Mrd. Dollar an den US-Konzern. Zum Wochenauftakt tendierten Vivendi um 0,50 Prozent fester bei 20,04 Euro.