Europas Leitbörsen setzen Höhenflug fort

Rekordjagd

Europas Leitbörsen setzen Höhenflug fort

DAX mit 10. Gewinntag in Folge mit erneutem Rekordhoch - Autowerte unter Favoriten.

Gestützt von der im moderaten Tempo fortgesetzten Rekordjagd an den US-Börsen haben die Aktienmärkte in Europa überwiegend zugelegt. Der EuroStoxx 50 gewann im relativ impulsarmen Handel 0,23 Prozent auf 2.824,50 Punkte. Der DAX absolvierte den 10. Gewinntag in Folge und erreichte mit plus 0,69 Prozent auf 8.455,83 Punkte erneut ein Rekordhoch.

Der CAC 40 in Paris stieg um 0,54 Prozent auf 4.022,85 Zähler. Der Londoner FTSE 100 schloss mit plus 0,48 Prozent bei 6.755,63 Punkten sogar auf dem höchsten Stand seit September 2000. In Spanien und Italien dagegen gaben die wichtigsten Indizes am Montag nach. Feiertagsbedingt waren nur wenige Börsen geschlossen, unter ihnen die Schweizer und die österreichische Börse.

Insgesamt sei es wegen des Pfingstmontags recht ruhig gewesen, sagte Marktstratege Ishaq Siddiqi von ETX Capital. Mitteilungen zu Übernahmen wie beispielsweise die von Tumblr durch Yahoo hätten zugleich dazu beigetragen, dass die positive Stimmung gehalten habe.

Der Autosektor war Favorit unter den 19 Branchen des Stoxx Europe 600 mit plus 2,25 Prozent und legte damit seit Mitte April insgesamt um rund 25 Prozent zu. Nachdem Credit Suisse die Branche am Freitag auf "Overweight" hochgestuft hatte, hob laut Händlern nun auch Morgan Stanley den Sektor auf "Overweight". Volkswagen (VW) rückten an der Spitze des EuroStoxx um 3,24 Prozent vor und auch Daimler und BMW legten kräftig zu. Außerhalb der großen Indizes gewannen PSA Peugeot Citroen 5,85 Prozent.

Die Aktien von ING profitierten von einer Kursziel-Anhebung durch Citigroup von 9,00 auf 9,60 Euro. Sie rückten an zweiter Stelle im Auswahlindex der Eurozone um 3,15 Prozent auf 7,335 Euro vor. In London waren die Titel der Royal Bank of Scotland (RBS) stärkster Wert im FTSE 100 mit plus 4,48 Prozent. Sie waren laut Händlern von Numis auf "Buy" hochgesetzt worden.

Eine der wenigen Unternehmensnachrichten des Tages kam vom Milchprodukte-Hersteller Danone, dessen Anteilsscheine um 1,82 Prozent vorrückten. Die Franzosen beteiligen sich in China mit rund vier Produzent am größten Milchproduzenten des Landes Mengniu.

Einen kräftigen Kurssprung von knapp sieben Prozent legten nach vorgelegter Geschäftsjahresbilanz die Papiere von Ryanair an der Börse in Dublin hin. Dies beflügelte auch den Kurs des Wettbewerbers Easyjet, dessen Papiere in London um knapp vier Prozent vorrückten.

An der Mailänder Börse sprangen die Aktien von Impregilo um knapp 15 Prozent hoch, nachdem das vor einem geplanten Zusammenschluss mit dem kleineren Konkurrenten Salini stehende Bauunternehmen einen Großauftrag in Katar erhalten hatte.

 

Index                                         Schluss     Änderung Pkt.     Änderung %     Zuletzt  
                                                       
Wien      ATX           FEIERTAG         0,00         0,00  2.499,83
Frankfurt DAX           8.455,83        57,83         0,69  8.398,00
London    FT-SE-100     6.755,63        32,57         0,48  6.723,06
Paris     CAC-40        4.022,85        21,58         0,54  4.001,27
Zürich    SPI           FEIERTAG         0,00         0,00  7.776,41
Mailand   FTSEMIB      17.506,87       -97,74        -0,56 17.604,61
Madrid    IBEX-35       8.515,20       -67,20        -0,78  8.582,40
Amsterdam AEX             369,97         1,89         0,51    368,08
Brüssel   BEL-20        2.740,66         8,37         0,31  2.732,29
Stockholm SX Gesamt     1.243,37        -0,88        -0,07  1.244,25
Europa    Euro-Stoxx-5  2.824,50         6,51         0,23  2.817,99
          0                                                         
          Euro-Stoxx      284,43         1,00         0,35    283,43