Europas Leitbörsen zu Mittag überwiegend im Minus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag überwiegend im Minus tendiert. Gegen 11.40 notierte der Euro-Stoxx-50 mit minus 0,58 Prozent bei 2.690,49 Punkten.

Am Londoner Aktienmarkt gaben die Finanzwerte von Lloyds Banking um 3,63 Prozent auf 98,3 Pence nach. Einem Medienbericht zufolge plant das Unternehmen eine Kapitalerhöhung zwischen 15 und 25 Mrd. Pfund.

Auf der Gegenseite konnten die Aktien des Versicherungskonzerns Friends Provident um 7,56 Prozent auf 75,40 Pence zulegen. Nachdem das Unternehmen eine nachgebessertes Angebot des Mitbewerbers Resolution erhalten hat, haben beide Unternehmen Übernahmegespräche aufgenommen. Dieses Angebot sei deutlich besser als zuvor und rechtfertige neue Gespräche, so Friends Provident.

In Frankfurt verloren die Daimler-Werte 3,69 Prozent auf 32,34 Euro. Die Analysten von Morgan Stanley haben ihr Anlagevotum von "overweight" auf "underweight" gesenkt.