Wall Street, Dow Jones, NYSE, Börse, Symbolbild

US-Börsen

Leichtes Plus an der Wall Street

Der Dow Jones notierte mit +0,27%, der Nasdaq erreichte +0,31%.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch mit etwas festeren Kursen geschlossen. Die Kurse an der Wall Street bewegten sich mangels starker Impulse bereits den 3. Handelstag in Folge nur wenig, hieß es von Börsianern.

Der Dow Jones Industrial Index stieg 32,85 Punkte oder 0,27 Prozent auf 12.426,75 Einheiten und kletterte damit auf ein neues Jahreshoch. Der S&P-500 Index gewann 2,91 Punkte (plus 0,22 Prozent) auf 1.335,54 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 8,63 Einheiten oder 0,31 Prozent auf 2.799,82 Zähler.

Klarer Spitzenreiter im Dow Jones waren Cisco. Die Titel des Netzwerkausrüsters zogen um 4,94 Prozent auf 18,07 Dollar an. Hier verwiesen Experten auf eine mögliche Unternehmensumstrukturierung. Am zweiten Platz verbesserten sich JPMorgan um 2,28 Prozent auf 47,64 Dollar.

Monsanto-Papiere reagierten auf die Vorlage von Zweitquartalszahlen mit einem satten Abschlag von 6,03 Prozent auf 69,16 Dollar. Die gestiegene Nachfrage nach Saatgut hat dem weltgrößten Agrar- und Biotechnikkonzern die Kasse gefüllt. Im zweiten Geschäftsquartal (Ende Februar) stand unter dem Strich ein Gewinn von 1,0 Mrd. Dollar. Das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Enttäuschend nahmen die Börsianer aber vor allem den Unternehmensausblick auf.

Erneut standen auch die Aktien von Börsenbetreibern im Blick. Die NYSE Euronext erwägt kein Gegenangebot für ihre direkte US-Konkurrentin Nasdaq OMX. Zuvor hatte aus NYSE-nahen Kreisen in New York verlautet, dass eine Gegenofferte zum Übernahmeangebot der Nasdaq für die NYSE "absolut nicht erwogen" werde. Die Papiere der Nasdaq OMX legten um 2,96 Prozent auf 28,83 Dollar. Die Anteile der NYSE Euronext befestigten sich um 2,13 Prozent auf 39,81 Dollar.

Mit Blick auf die Technologiewerte profitierten die Titel von Broadcom von einem positiven Analystenkommentar und stiegen um 3,90 Prozent auf 39,95 Dollar. Die Analysten von Oppenheimer hatten ihre Einschätzung für die Papiere des Chip-Zulieferers von "Perform" auf "Outperform" angehoben und ein Kursziel von 55,00 Dollar genannt.