US-Börsen eröffnen im Plus - Dow auf Rekordhoch

Berichtssaison

US-Börsen eröffnen im Plus - Dow auf Rekordhoch

Berichtssaison startet mit positiven Überraschungen.

Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn ihre Gewinne weiter ausgeweitet. Gegen 15.45 Uhr gewann der Dow Jones Industrial Index um 96,72 Einheiten oder 0,53 Prozent auf 18.323,65 Zähler. Der S&P-500 Index stieg 12,12 Punkte oder 0,57 Prozent auf 2.149,28 Zähler. Der Nasdaq Composite Index gewann 34,49 Punkte oder 0,69 Prozent auf 5.023,13 Einheiten.

Der US-Aktienmarkt setzt seinen Erfolgslauf am Dienstag fort. Der Dow Jones erreichte schon kurz nach dem Handelsstart bei 18.353 Punkten ein neues Rekordhoch. Der S&P-500 wiederum hatte bereits am Montag ein neues Allzeithoch überschritten und stieg heute weiter.

Gute Vorgaben aus Asien und Europa hatten mehrere Gründe: In Japan sorgte ein angekündigtes Konjunkturprogramm für klare Gewinne. In Europa ist das Risiko eines politischen Vakuums vorerst gesunken. Die britische Innenministerin Theresa May wird das Amt der Premierministerin von David Cameron übernehmen. Diese Nachricht und die Erwartung einer Zinsentscheidung der Bank of England am Donnerstag sorgte für positive Stimmung unter den Anlegern.

Neben den ersten positiven Quartalszahlen in den USA wirkten sich noch die überraschend positiven Arbeitsmarkzahlen vom vergangenen Freitag aus.

Der Aluminiumkonzern Alcoa machte Montag nach Börsenschluss den Auftakt der Berichtsaison. Mit einem Umsatzrückgang von neun Prozent im vergangenen Quartal waren die Ausfälle niedriger als erwartet. Nach Handelsstart legten die Alcoa-Aktien um 3,70 Prozent zu.

Der Festplattenkonzern Seagate kündigte an, 6.500 Arbeitsplätze streichen zu wollen. Bereits Ende Juni war ein Job-Abbau von 1.600 Stellen in Aussicht gestellt worden. Im vergangenen Quartal lief das Geschäft für Seagate besser als erwartet: Die Umsatz-Erwartung für das am 1. Juli abgeschlossene vierte Geschäftsquartal wurde von 2,3 auf 2,65 Milliarden Dollar angehoben. Die Anteilsscheine von Seagate schossen um 18,43 Prozent nach oben.

Schlechter lief es bei Fastenal. Der Produzent von Verschlusssystemen hatte mit seinen Quartalszahlen Anleger und Analysten enttäuscht. Seine Aktien büßten nach Handelsstart 2,65 Prozent ein.

In dieser Woche werden unter anderem noch die Quartalszahlen von BlackRock (plus 1,26 Prozent), JPMorgan Chase (plus 1,61 Prozent) und Citigroup (plus 2,43 Prozent) erwartet.