US-Börsen im Verlauf mit schwächeren Kursen

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag im Verlauf mit tieferen Kursen tendiert. Bis 20.00 Uhr MEZ fiel der Dow Jones Industrial Index 15,79 Zähler oder 0,14 % auf 11.002,87 Einheiten. Der S&P-500 Index verlor 6,39 Punkte oder 0,54 % auf 1.185,74 Zähler. Der Nasdaq Composite Index reduzierte sich um 26,16 Zähler (minus 1,05 %) auf 2.455,10 Einheiten.

Unter den an der New York Stock Exchange gelisteten Titel standen sich bisher 722 Gewinner und 2.265 Verlierer gegenüber. 137 Werte notierten unverändert. Bis zum oben genannten Zeitpunkt wurden rund 715,97 Mio. Aktien umgesetzt.

Positivere Frühindikatoren als erwartet haben am Montag die US-Börsen nicht stützen können, so Marktbeobachter. Der Sammelindex der Frühindikatoren ist im März stärker als erwartet gestiegen. Auf Monatssicht sei der Index um 1,4 Prozent geklettert, so das private Forschungsinstitut Conference Board. Es war der zwölfte Anstieg der Kennzahl in Folge. Ökonomen hatten mit einem schwächeren Zuwachs gerechnet.

Citigroup-Aktien profitierten von guten Quartalszahlen und schnellten um 3,95 % auf 4,74 Dollar nach oben. Die in der Finanzkrise schwer gebeutelte US-Großbank Citigroup hat im ersten Quartal überraschend deutlich die Gewinnschwelle übersprungen. Das ehemals weltgrößte Bankinstitut legte am Montag einen Gewinn von 4,4 Mrd. Dollar vor, nach einem Minus von knapp einer Milliarde Dollar vor einem Jahr. Erwartet worden war eine schwarze Null.

Goldman Sachs-Aktien verloren nach dem 13 Prozent-Kurssturz vom Freitag 1,10 % auf 158,93 Dollar. Die US-Börsenaufsicht SEC wirft dem Institut vor, Anleger mit einem Finanzprodukt getäuscht und um mehr als eine Milliarde Dollar gebracht zu haben. Goldman Sachs sieht sich indes selbst als Opfer des Finanzgeschäfts.

Die angedachte Fusion zwischen den Fluggesellschaften US Airways und United Airlines wird immer fraglicher. United Airlines habe die Verhandlungen auf Eis gelegt und konzentriere sich jetzt auf Gespräche mit dem Nebenbuhler Continental Airlines, schreibt die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg. US Airways-Aktien fielen um 2,52 % auf 6,97 Dollar.