Wien am Abend: Freundlicher Wochenbeginn

Wien am Abend: Freundlicher Wochenbeginn

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei gutem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 20,58 Punkte oder 0,74 % auf 2.786,42 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund einen Punkt über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.785 Punkten.

Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr MEZ: Dow Jones/New York +0,20 %, DAX/Frankfurt +0,01 %, FTSE/London +0,11 % und CAC-40/Paris -0,01 %.

Der ATX startete mit einem Kursplus in die neue Handelswoche. Die Konkretisierung des Hilfspakets der Euro-Länder für das hoch verschuldete Griechenland sorgte an den Märkten im Frühhandel für Auftrieb. Im weiteren Verlauf drehte der heimische Leitindex im Gleichklang mit dem europäischen Umfeld leicht ins Minus ab. Im Windschatten einer freundlichen Wall Street konnte sich der ATX am Nachmittag aber wieder leicht nach oben arbeiten.

Die heimischen Bankwerte konnten in einem starken europäischen Finanz-Sektor zulegen. So gingen Raiffeisen International um 1,63 % höher bei 37,50 Euro aus der Sitzung und die Aktien der Erste Group verbesserten sich um 2,15 % auf 33,68 Euro. Die Analysten von Merrill Lynch haben ihr Erste-Kursziel von 37,50 auf 39,20 Euro angehoben und die Kaufempfehlung bestätigt.

OMV beendeten einen volatilen Handelstag um 1,24 % befestigt bei 31,00 Euro. voestalpine gewannen um 1,13 % auf 31,23 Euro. Telekom Austria korrigierten hingegen 0,28 % nach unten auf 10,58 Euro.

Die Versicherer zeigten sich mit Kursgewinnen. Während UNIQA mit plus 2,47 % auf 12,45 Euro stark aufzeigten, konnten Vienna Insurance Group ein kleines Plus von 0,43 % auf 39,45 Euro verbuchen.

Schwächer tendierten auch Verbund mit minus 0,46 % auf 30,30 Euro und Schoeller-Bleckmann mit minus 3,50 % auf 43,30 Euro. Warimpex führten die Gewinnerliste mit einem Kurssprung um 9,87 % auf 2,45 Euro klar an. Polytec konnten sich um 3,33 % auf 2,48 Euro steigern.

Die zehn größten Kursgewinner von Montag:

1. WARIMPEX FINANZ- UND BET. AG +9,87 Prozent
2. VOLKSBANK VORARLBERG PS +6,93 Prozent
3. HIRSCH SERVO AG +3,51 Prozent
4. POLYTEC HOLDING AG +3,33 Prozent
5. A-TEC INDUSTRIES AG +3,28 Prozent
6. DO&CO RESTAURANTS&CATERING AG +3,10 Prozent
7. LINZ TEXTIL HOLDING AG +2,90 Prozent
8. UNIQA VERSICHERUNGEN AG +2,47 Prozent
9. CENTURY CASINOS INC +2,19 Prozent
10. S&T SYSTEM INT.&TECH. DISTR.AG +2,17 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer von Montag:

1. SCHOELLER-BLECKMANN AG -3,50 Prozent
2. ROSENBAUER INTERNATIONAL AG -2,42 Prozent
3. BWT AG -1,48 Prozent
4. AGRANA BETEILIGUNGS-AG -1,30 Prozent
5. WOLFORD AG -0,98 Prozent
6. KAPSCH TRAFFICCOM AG -0,97 Prozent
7. BWIN INT. ENTERT. AG -0,65 Prozent
8. VERBUNDGESELLSCHAFT AG KAT. A -0,46 Prozent
9. RHI AG -0,31 Prozent
10. TELEKOM AUSTRIA AG -0,28 Prozent