Wien am Abend: voest und Erste Group als ATX-Treiber

Wien am Abend: voest und Erste Group als ATX-Treiber

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei gutem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 42,41 Punkte oder 1,54 % auf 2.795,32 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 15 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.780 Punkten.

Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr MEZ: Dow Jones/New York +0,49 %, DAX/Frankfurt +0,76 %, FTSE/London +0,69 % und CAC-40/Paris +0,85 %.

Positiv ausgefallene Quartalsergebnisse des US-Chipherstellers Intel und der US-Bank JPMorgan sorgten europaweit für gute Stimmung, berichteten Marktteilnehmer. Auch die starken US-Einzelhandelsdaten für März trieben die Märkte an.

Größter Kurstreiber im ATX waren die Papiere der Erste Group, die um 4,19 % auf 35,08 Euro nach oben kletterten. Die Händler von Goldman Sachs hatten erneut in großen Umfang Aktien der Erste Group zugekauft, was laut einem Marktteilnehmer im Auftrag eines Fonds erfolgt sein dürfte.

voestalpine erholten sich mit plus 5,04 % auf 31,25 Euro fast gänzlich von ihren starken Vortagesverlusten. Auch die Papiere des Stahlherstellers trugen damit wesentlich zum deutlichen Gewinn des ATX bei. Die Analysten der Macquarie Bank hatten die Titel erstmals bewertet und stuften sie sogleich mit "Outperform" ein. Das Kursziel werde bei 40 Euro gesehen.

Die Verbund-Aktien wurden heute mit einem Dividendenabschlag (1,25 Euro) gehandelt und gingen mit minus 2,69 % auf 28,90 Euro aus dem Handel.

Unter den Immobilienwerten erhöhten sich Immofinanz um 4,15 % auf 3,01 Euro. Die Analysten der UniCredit bestätigten ihre Kaufempfehlung für die Aktien des Immobilienentwicklers. Das Kursziel wurde ebenfalls bei 4,00 Euro belassen.

Die zehn größten Kursgewinner von Mittwoch:

1. POLYTEC HOLDING AG +8,87 Prozent
2. RATH AG +8,33 Prozent
3. FRAUENTHAL HOLDING AG +7,19 Prozent
4. VOESTALPINE AG +5,04 Prozent
5. CENTURY CASINOS INC +4,97 Prozent
6. ERSTE GROUP BANK AG +4,19 Prozent
7. IMMOFINANZ AG +4,15 Prozent
8. STRABAG SE +3,49 Prozent
9. IMMOEAST AG +3,42 Prozent
10. AGRANA BETEILIGUNGS-AG +3,42 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer von heute:

1. CHRIST WATER TECHNOLOGY AG -3,82 Prozent
2. VERBUNDGESELLSCHAFT AG KAT. A -2,69 Prozent
3. SCHOELLER-BLECKMANN AG -1,91 Prozent
4. INTERCELL AG -1,78 Prozent
5. EVN AG -1,54 Prozent
6. BWIN INT. ENTERT. AG -1,30 Prozent
7. OESTERR. POST AG -0,95 Prozent
8. LINZ TEXTIL HOLDING AG -0,86 Prozent
9. AVW INVEST AG -0,72 Prozent
10. KAPSCH TRAFFICCOM AG -0,17 Prozent