handel4.2

Wien zu Mittag: ATX mit +0,05 % fast unverändert

Nach einem freundlichen Start fiel der Markt im Tagesverlauf wieder auf das Vortagesniveau zurück. Der Handel verlief weiter sehr ruhig. Kursrelevante Nachrichten lagen praktisch nicht vor und auch die Umsätze blieben im Vorfeld der Weihnachtsfeiertage sehr gering. Aktienhändlern zufolge sind auch im weiteren Wochenverlauf keine größeren Aktivitäten mehr am Markt zu erwarten.

Gesucht waren zu Mittag RHI und reihten sich mit einem Kursplus von 3,52 % auf 17,08 Euro an die Spitze des prime market. Größere Umsätze gab es vor allem in OMV. Die Aktie stieg um 1,38 % auf 29,48 Euro. Die rumänische OMV-Tochter Petrom hat die Petrochemie-Sparte ihrer Raffinerie Arpechim im südrumänischen Pitesti an den staatlichen Konkurrenten Oltchim um 13 Mio. Euro verkauft.

Unter Druck kamen im Vormittagsverlauf Immoeast und fielen um 2,38 % auf 3,69 Euro. Raiffeisen International fielen um 1,14 % auf 39,03 Euro. Größter Verlierer im prime market waren bei allerdings sehr schwachen Umsätzen Unternehmens Invest mit einem Minus von 5,36 % auf 8,47 Euro.

Mögliche Impulse für die Börsen könnten nun die im Nachmittagsverlauf noch anstehenden US-Konjunkturdaten bringen. Auf der Agenda stehen unter anderem Daten zum US-Wirtschaftswachstum und zum Immobilienmarkt.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 9.30 Uhr bei 2.482,74 Punkten, das Tagestief lag gegen 12 Uhr bei 2.462,36 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,06 Prozent tiefer bei 1.156,92 Punkten. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, 15 mit tieferen und 5 unverändert. In 4 Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.784.813 (Vortag: 3.073.801) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 63,76 (61,42) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher OMV mit 165.361 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 9,71 Mio. Euro entspricht.