Wiener Börse schließt am Montag mit Abschlägen

In einem schwachen europäischen Umfeld hat der heimische Aktienmarkt zum Wochenauftakt mit Abschlägen geschlossen. Nach den Kursgewinnen der vergangenen Wochen hätten neue Impulse für eine Fortsetzung des positiven Trends gefehlt, so Marktteilnehmer. Der ATX fiel 28,41 Punkte oder 1,10 Prozent auf 2.560,39 Einheiten.

Die Palfinger-Werte, die für die AUA-Aktien in den ATX nachrückten, gingen mit einem Minus von 2,08 Prozent bei 17,46 Euro aus dem Handel. Auch beim ATX Five kam es zu Veränderungen. Die Raiffeisen International-Aktien ersetzen mit dem heutigen Handelstag die Verbund-Werte im Auswahlindex ATX Five. Raiffeisen International verloren 3,27 Prozent auf 38,21 Euro und Verbund 0,88 Prozent auf 34,76 Euro.

Auch die anderen ATX Five-Mitglieder schlossen zum Teil im Minus. Telekom Austria sanken um 3,15 Prozent auf 12,00 Euro. In einem sehr schwachen europäischen Stahlsektor gingen die voestalpine-Aktien mit einem Abschlag von 1,89 Prozent bei 23,32 Euro aus dem Handel.