ATX verlor kurzfristig rund drei Prozent

Wiener Börse

ATX schließt leichter bei 2.889,14 Punkten

Der ATX fiel gegenüber dem Donnerstag-Schluss (2.897,85) um 8,71 Punkte.

Die Wiener Börse hat die Sitzung am heutigen Freitag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer Tendenz beendet. Der Fließhandelsindex ATX fiel gegenüber dem Donnerstag-Schluss (2.897,85) um 8,71 Punkte oder 0,30 Prozent auf 2.889,14 Zähler. Gegenüber Ultimo 2010 liegt der ATX per heute 15,33 Punkte oder 0,53 Prozent im Minus. Der ATX Prime schloss mit einem Minus von 0,21 Prozent oder 2,91 Punkten bei 1.400,67 Einheiten.

Das Tageshoch erreichte der ATX um 15.19 Uhr mit 2.906,43 Zählern. Das Tagestief lag um 17.05 Uhr bei 2.882,75 Zählern. Im prime market zeigten sich am Ende der Sitzung 22 Titel mit höheren Kursen, 16 mit tieferen und keiner unverändert. In einer Aktie kam es zu keiner Kursbildung.

Gehandelt wurden im prime market 9.140.558 (Vortag: 7.362.290) Stück Aktien (Einfachzählung). Umsatzstärkste Aktie war Erste Group mit 794.999 Stück Aktien. Wertmäßig kam heute ein Umsatz im prime market (Doppelzählung) von 287 (266,854) Mio. Euro zu Stande, wovon 57,13 Mio. Euro allein auf Erste Group entfielen.

Die zehn größten Kursgewinner von Freitag: ****

~
      1. C-QUADRAT INVESTMENT AG           +9,38 Prozent
      2. POLYTEC HOLDING AG                +7,57 Prozent
      3. WIENER PRIVATBANK SE              +5,44 Prozent
      4. BWIN INT. ENTERT. AG              +5,05 Prozent
      5. TEAK HOLZ INT. AG                 +4,68 Prozent
      6. WIENERBERGER AG                   +3,80 Prozent
      7. ROSENBAUER INTERNATIONAL AG       +3,54 Prozent
      8. A-TEC INDUSTRIES AG               +2,40 Prozent
      9. VIENNA INSURANCE GROUP AG         +1,92 Prozent
     10. JOWOOD ENTERTAINMENT AG           +1,85 Prozent
~

Die zehn größten Kursverlierer von Freitag:

~
      1. DO&CO RESTAURANTS&CATERING AG     -6,56 Prozent
      2. VOESTALPINE AG                    -2,86 Prozent
      3. BENE AG                           -2,58 Prozent
      4. ANDRITZ AG                        -2,48 Prozent
      5. OMV AG                            -2,42 Prozent
      6. BWT AG                            -2,40 Prozent
      7. TELEKOM AUSTRIA AG                -1,57 Prozent
      8. AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH.    -1,32 Prozent
      9. OESTERR. POST AG                  -0,99 Prozent
     10. ALLG.BAUGES.-A.PORR AG VZ         -0,80 Prozent