Parkett

Plus 1,7 Prozent

Wiener Börse startet fester

Artikel teilen

9.45 Uhr: Der ATX notiert bei 2.641 Zählern - ein Plus von 2,0 Prozent.

Die Wiener Börse hat am Montag im Frühhandel deutlich zugelegt. Der ATX stieg bis 9.45 Uhr um 52,61 Punkte bzw. 2,03 % auf 2.641,10 Punkte. Aktienhändler berichteten von einem ruhigen und umsatzarmen Geschäft. Unternehmensnachrichten lagen kaum vor, entsprechend orientierte sich der Markt am freundlichen Umfeld. Für Impulse sorgten auch einige neue Analystenempfehlungen.

Angetrieben wurde der ATX vor allem von den deutlichen Gewinnen der beiden Bankentitel. Erste Group stiegen nach einer Empfehlung durch JP Morgan um 4,05 %auf 28,54 Euro. Die Analysten von JP Morgan haben Händlern zufolge ihr Kursziel für die Erste-Aktie von 35 auf 42 Euro erhöht.

Raiffeisen International legten im Frühhandel 2,88 % auf 42,80 Euro zu. Knapp ein Drittel des gesamten Börsenhandelsvolumens entfiel im Frühhandel allein auf die beiden Banken-Aktien.

Fest notierten in der Früh nach einer Kurszielerhöhung auch voestalpine und stiegen um 2,12 % auf 27,48 Euro. Die Analysten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel für die Aktie von 29 auf 30 Euro erhöht, ihre Empfehlung "neutral" aber bestätigt.

Unter den weiteren Schwergewichten gewannen OMV 1,95 % auf 31,90 Euro. Wienerberger stiegen um 2,17 % auf 14,10 Euro.Neue Impulse erwarten Händler nun im Wochenverlauf vor allem von neuen Konjunkturdaten. Das Hauptaugenmerk dürfte dabei nach den enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten der Vorwoche weiter auf neuen Zahlen aus den USA liegen.

Der ATX Prime notierte in der Früh bei 1.239,74 Zählern und damit um 1,80 % oder 21,88 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 27 Titel mit höheren Kursen, zehn mit tieferen und sieben unverändert. In vier Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 1.081.263 (Vortag:1.653.746) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 33,269 (43,23) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

OE24 Logo