Wiener Börse startet freundlich

ATX bei 1.972,9 Punkten

Wiener Börse startet freundlich

Artikel teilen

Gute Vorgaben von den asiatischen Märkten stützen die Märkte in Europa.

Die Wiener Börse ist am Dienstag freundlich in den Handel gestartet. Der Fließhandelsindex ATX notierte um 9.15 Uhr mit 1.972,85 Zählern um 10,2 Punkte oder 0,52 Prozent über dem Montag-Schluss (1.962,65). Bisher wurden 115.398 (Vortag: 72.362) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Gute Vorgaben aus Asien stützten zur Eröffnung die europäischen Börsen insgesamt. Mit Spannung blicken die Anleger auf die Rede des US-Notenbankchefs Ben Bernanke vor dem US-Senat am Nachmittag.

In Wien zogen DO&CO mit plus 3,98 Prozent auf 34,00 Euro an die Spitze des prime markets. Angesichts einer neuen Konzernstruktur und seiner Expansionstätigkeit stockt der Caterer den Vorstand um zwei auf vier Mitglieder auf, wurde am Vorabend bekannt.

Die Aktie des Mautsystemeanbieters Kapsch TrafficCom, der in der Früh seine Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2011/12 vorgelegt hatte, wurde bis dato noch nicht gehandelt. Der Umsatz stieg über den Erwartungen um 42 Prozent auf 550 (Vorjahr: 389) Mio. Euro, beim Nettogewinn kam es wegen Projektverzögerungen allerdings zu einem leichten Rückgang um 3 Prozent auf 27,5 (28,4) Mio. Euro.

Unter den Schwergewichten legten voestalpine und OMV am deutlichsten zu. Der Stahlwert und die Aktie des Öl- und Gasunternehmens gewannen um 0,86 Prozent auf 20,54 Euro bzw. 0,81 Prozent auf 23,77 Euro dazu. Am Vortag hatten beide Titel kräftig an Boden eingebüßt.

OE24 Logo