Wiener Börse startet klar im Plus

Erste Group fest

Wiener Börse startet klar im Plus

Der ATX stieg um 22,31 Punkte bzw. 0,87 Prozent auf 2.589,02 Punkte.

Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch im Frühhandel mit höheren Notierungen gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.589,02 Punkten nach 2.566,71 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein Plus von 22,31 Punkten bzw. 0,87 Prozent.

Auch an den europäischen Leitbörsen herrschte eine überwiegend freundliche Stimmung vor. Zur Wochenmitte wird weiter auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed sowie die anschließende Erklärung des Offenmarktausschusses gewartet. Derzeit wird am Markt damit gerechnet, dass die Fed ihre ultra-lockere Geldpolitik in diesem Jahr nicht mehr einschränkt.

In Wien rückten Erste Group in den Fokus. Nach Vorlage von Zahlen zogen die Aktien um 2,62 Prozent auf 25,66 Euro an und konnten und sich damit an die Spitze der Wiener Kurstafel setzten. Für die Analysten der Citigroup dürfte vor allem das solide operative Ergebnis im dritten Quartal ein positiver Impuls für den Markt gewesen sein. Bei diesem konnte die Bank die Konsensusschätzungen übertreffen, vor allem wegen höherer Einnahmen außerhalb von Österreich sowie wegen guter Kostenkontrolle, so die Citi-Experten.


Für die ersten neun Monate 2013 hat die Erste Group einen Nettogewinn von 430,3 Mio. Euro gemeldet, das entspricht einem Rückgang um 28 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Damit lagen die Ergebnisse der Bank im Schnitt der Analystenschätzungen.

Gesucht waren weiters OMV (plus 1,85 Prozent auf 35,45 Euro), voestalpine (plus 0,52 Prozent auf 34,89 Euro) und Wienerberger (plus 0,78 Prozent auf 12,88 Euro). Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben das Kursziel für Wienerberger-Aktien von 6,90 Euro auf 8,30 Euro erhöht. Die Empfehlung "Sell" behielten sie bei.

Der ATX Prime notierte bei 1.274,28 Zählern und damit um 0,76 Prozent oder 9,66 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 18 Titel mit höheren Kursen, 15 mit tieferen und einer unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 1.065.932 (Vortag: 461.976) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 43,998 (14,10) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.