Französische Produktion schrumpfte im März

Rückschlag für die französische Wirtschaft: Die Unternehmen fuhren ihre Produktion im März dreimal stärker zurück als erwartet. Sie wurde um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vormonat gedrosselt, teilte das Statistikamt Insee am Dienstag in Paris mit. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich ein Minus von 0,3 Prozent erwartet, nachdem es im Februar noch ein Wachstum von 0,8 Prozent gegeben hatte.

Die Schwächephase dürfte im Frühjahr anhalten. Der Einkaufsmanagerindex legte im April zwar um 0,4 auf 44,4 Punkte zu. Das Barometer blieb damit aber den 14. Monat in Folge unter der Marke von 50 Zählern, ab der Wachstum signalisiert wird. Auch die Aufträge gingen zurück. Erstmals seit 2009 dürfte die zweitgrößte Volkswirtschaft der Eurozone nach Prognose der EU-Kommission in diesem Jahr wieder schrumpfen - wenn auch mit 0,1 Prozent nur minimal.

Lesen Sie auch