75% der Fahrgäste kritisieren ÖBB

Schlechtes Service

75% der Fahrgäste kritisieren ÖBB

Kunden unzufrieden wegen mangelnder Infos bei Verspätungen und Ausfällen.

Das Magazin Konsument hat Fahrgäste zu ihrer Meinung über das Störungsmanagement der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) befragt. Fast drei Viertel äußerten sich unzufrieden, nur 17 % sind zufrieden.

Mangelnde Infos
Jeder dritte Passagier erhielt keine Informationen, dass sich sein Zug verspätet hat oder ganz ausgefallen war. Bekam der Fahrgast Informationen, waren diese in fast der Hälfte der Fälle nicht korrekt. In vier von fünf Fällen kam die Benachrichtigung über die Verspätung eines Zuges der Befragung zufolge erst, nachdem der Fahrgast sie schon selbst registriert hatte.

Weitere 35 % der Befragten bekamen die Benachrichtigung über die Störung nicht über Lautsprecher, sondern entnahmen sie der Anzeige auf den Abfahrtsmonitoren. Welche Alternativen der Passagier nun hätte, wurde nur in fünf Prozent der Fälle verlautbart. Die Dauer der Wartezeit erfuhr nur rund jeder zweite Fahrgast.