AvW künfigte Berufung an

Auer von Welsbach

Antrag auf Fußfessel eingebracht

Chef der Pleite-Investmentfirma will von der neuen Maßnahme profitieren.

Der seit April in U-Haft sitzende Chef der pleitegegangenen Kärntner Finanzgruppe AvW, Wolfgang Auer-Welsbach, will wieder zurück in seine Villa in Krumpendorf am Wörthersee. Sein Anwalt Michael Sommer hat Mittwoch früh beim Landesgericht Klagenfurt eine elektronische Fußfessel für seinen Mandanten beantragt.

Seit heute ist der elektronisch überwachte Hausarrest in Kraft. Ob Auer-Welsbach die Fußfessel tatsächlich bekommt, entscheidet der Haftrichter. Laut Anklagebehörde steht noch kein Termin für die Haftverhandlung fest. Sommer rechnet mit einer Entscheidung nächste Woche.