ÖBB Fernverkehrszug

Test 2011

Bahnkunden sind immer zufriedener

Die hohen Spritpreise sorgen dafür, dass immer mehr die Bahn nutzen.

Die hohen Spritpreise bescheren der Bahn mehr Kunden: Jeder dritte Fahrgast ist heuer deswegen häufiger mit dem Zug unterwegs als im Jahr zuvor, hat der VCÖ-Bahntest 2011 ergeben. Sechs von zehn Passagieren wünschen sich ein größeres Angebot an Verbindungen. Eine deutliche Mehrheit ist der Meinung, dass sich die Leistungen der Bahn verbessert haben, vor allem was die Pünktlichkeit betrifft.

Erfolge bei Pünktlichkeit
Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) hat 12.750 Fahrgäste befragt. Insgesamt erhielt die Bahn die Note 2,1. Bei der Pünktlichkeit schrieben die Befragten die Note 1,7 ins Zeugnis, vor einem Jahr hatten sie noch ein 1,9 verteilt.

"Was bei der Pünktlichkeit gelungen ist, sollte auch in den anderen zentralen Bereichen, wie bei der Häufigkeit der Zugverbindungen und bei den Anschlüssen an regionale Verbindungen, erreicht werden", forderte VCÖ-Sprecher Christian Gratzer: Sechs von zehn Fahrgästen wollen mehr Zugverbindungen, jeder zweite spricht sich für ein besseres Angebot am Abend aus. Zwei Drittel wollen bessere Anschlüsse an Bus- und andere Bahnverbindungen.

Die Freundlichkeit des Personals, sowohl am Schalter als auch im Zug, wurde gut bewertet, ebenso die Internet-Fahrplanauskunft. Verbesserungsbedarf gibt es bei der Sauberkeit der WCs (Note 2,9) und bei Informationen über Verspätungen (Note 2,6).

Verbesserungen
"Die Bahnfahrer sind aufmerksam und registrieren Verbesserungen", betonte Gratzer. Für 53 Prozent hat sich die Gesamtreisezeit verbessert, 55 Prozent erleben die Bahn pünktlicher und 57 Prozent freuen sich über eine bessere Qualität bei den Waggons. 43 Prozent haben heute eine positivere Meinung über die Bahn als vor einem Jahr. Jeder zehnte Fahrgast aber findet, dass sich die Leistungen verschlechtert haben.