Eine Einigung wurde noch nicht erzielt

Hauck&Aufhäuser sprechen exklusiv über Constantia

Artikel teilen

Die Frankfurter Privatbank Hauck & Aufhäuser verhandelt Wiener Finanzkreisen zufolge exklusiv über eine Übernahme der Constantia Privatbank. Der Aufsichtsrat des in der Finanzkrise in Schwierigkeiten geratenen Instituts habe grünes Licht für exklusive Gespräche mit Hauck & Aufhäuser gegeben, sagte eine mit der Situation vertraute Person am 15. September. Eine Einigung gebe es aber noch nicht.

Die ehemals in Familienbesitz befindliche Constantia Privatbank musste vor einem Jahr von fünf österreichischen Banken (Bank Austria, Erste, Raiffeisen Zentralbank, Österreichische Volksbanken AG und BAWAG) aufgefangen werden. Hohe Haftungsrisiken im Zusammenhang mit Immofinanz und Immoeast hatten die Verhandlungen mit Hauck & Aufhäuser lange verzögert. Die Bieterfrist war mehrfach verschoben worden.

OE24 Logo