Zucker wird um ein Drittel teurer

Im Oktober

Zucker wird um ein Drittel teurer

Durch den Preisanstieg werden auch Säfte und Schokolade teurer.

Die Teuerung hat Österreichs Konsumenten fest im Griff. Laut aktueller Generali-Zukunftsstudie liegt das Thema „Anstieg der Lebenshaltungskosten“ mit 46 % auf Rang 2 der Zukunftsängste der Österreicher. Und ab 1. Oktober bekommt diese Angst neue Nahrung: Mit diesem Datum soll der Preis für Zucker um durchschnittlich 35 % angehoben werden. Die Inflation wird damit weiter angetrieben.

Trifft auch Säfte und Schoko
Die Verteuerung beim Zucker wird mittelfristig auch auf Produkte wie Limonaden, Fruchtsäfte und Süßwaren durchschlagen, befürchten Experten. Auch Bäcker stöhnen – auf die Preise für Mehlspeisen dürfte sich teurerer Zucker ebenfalls niederschlagen.

Mehl schon 69 % teurer

Fakt ist: Grundnahrungsmittel werden bei uns immer teurer. So kostet Mehl bei uns jetzt 69 % mehr als vor einem Jahr. Und Zucker ist laut Erhebung der Arbeiterkammer schon jetzt um 21 % teurer als im Sommer 2010. Getrieben werden die Preise vor allem von Spekulanten auf den Rohstoffmärkten.