M&A-Privatbank hat neuen Eigentümer

Die Alizee-Gruppe hat das Geldhaus, das unter anderem vom Investor Ronny Pecik gegründet wurde, übernommen.

Der Inhaberwechsel hat zur Folge, dass die Bank künftig Alizee Bank AG heißt. Künftig möchte die Bank "nachhaltige Erfolge" erwirtschaften. Das Wachstum soll sowohl organisch "als auch über gezielte Akquisitionen bzw. Beteiligungen" erfolgen.

2008 musste die M&A-Privatbank einen Verlust von knapp 940.000 Euro hinnehmen. Im Jahr zuvor lag der Überschuss noch bei 5,2 Mio. Euro. Das EGT betrug ebenfalls rund -940.000 Euro, nach +7 Mio. Euro. Die Bilanzsumme belief sich auf 115,67 (135,38) Mio. Euro.

Im Zuge des Eigentümerwechsel wurde Wolfgang Neuhaus (45) in den Vorstand der Alizee Bank berufen. Die weiteren Vorstände sind laut Bank-Homepage Andreas Bakany und Karoline Perchthaler. Sie waren laut Firmenbuch bereits bei der M&A-Privatbank in diesen Positionen.

Direkter Eigentümer der Alizee Bank AG ist die AVMA Beteiligungs AG, die zur Alizee Group zählt. Die Anteilsverwaltung Alizee gehört zwei Stiftungen, die laut Firmenbuch von Claudia Böhme (FCP Privatstiftung) und Thomas Polak (Mirabeau Privatstiftung) gestiftet wurden. Sitz der Stiftungen ist in der Dorotheergasse 7 in der Wiener Innenstadt.