Bier

3 bis 5 Prozent

Österreichs Bier wird teurer

In Kraft treten dürften die höheren Bier-Preise im Handel im März.

Auch in Österreich steht eine Bierverteuerung an. Die Wiener Ottakringer-Brauerei erhöht ihre Preise 2012 "wie alle anderen auch". Ottakringer-Biere werden, nach Sorten und Gebinden differenziert, zwischen 3 und 5 Prozent teurer. In Kraft treten dürften die höheren Preise im Handel im März. Ottakringer hat zuletzt im März 2011 seine Bierpreise angehoben

Praktisch alle Brauereien rechnen derzeit an ihren neuen Preisen. Grund dafür ist ein weiterer Energiekostenschub, der die Produktionskosten hoch treibt. Bis auf Hopfen seien praktisch alle Rohstoffe für die Bierproduktion teurer geworden.

Wie der Ottakringer-Sprecher am Dienstag auflistete, sei beispielsweise Malz seit vorigem Jahr zweistellig teurer geworden, Verpackungen (darunter Flaschen) wurden um 3 bis 10 Prozent teurer, bei Wasser - vor allem in Wien - gab es zweistellige Preisanhebungen. Und schließlich galt es auch eine Lohnerhöhung um durchschnittlich 3,57 Prozent zu bezahlen.