IWF blickt zuversichtlich in die Zukunft

IWF-Prognose

Weltwirtschaft wächst langsamer

IWF-Vizedirektor erwartet eine gute Konjunkturentwicklung für die USA.

Das Wachstum der Weltwirtschaft wird sich 2012 nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) verlangsamen. Dabei werde die Konjunktur in den USA eher gut laufen, sagte der stellvertretende IWF-Direktor Zhu Min am Montag auf einer Investorenkonferenz in Hongkong. Angesichts der Unsicherheiten an den europäischen Finanzmärkten gebe es aber Abwärtsrisiken.

Erst am Sonntag hatte die IWF-Chefin Christine Lagarde in Peking gesagt, die Weltwirtschaft stehe nicht mehr am Rande des Abgrunds. Aus der Euro-Zone und den USA kämen Anzeichen für eine Stabilisierung. Die hohe Verschuldung in den Industrieländern und der steigende Ölpreis seien aber weiter bestehende Risiken.