Börse baut Verluste aus

Wiener Börse will neue Struktur

Artikel teilen

Geplant ist eine Holding, die über den Börsen Wien, Budapest, Laibach und Prag steht. Darauf hat sich der Aufsichtsrat verständigt. Die Holding soll hauptsächlich die operativen Beteiligungen finanziell führen und verwalten, das operative Geschäft sollen die Tochtergesellschaften führen.

Die Hauptversammlung im Dezember, die FMA und das Wirtschaftsministerium müssen noch zustimmen. Bis dato ist die Wiener Börse die Mutter der drei Ost-Börsen. Ein Börsengang der neuen Holding oder der Einzelgesellschaften sei "definitiv nicht" angedacht.

OE24 Logo