Neue Zwei-Euro-Münze aus Österreich

Zum 10.Euro-Geburtstag

Neue Zwei-Euro-Münze aus Österreich

90 Millionen Stück der neuen Münze sollen europaweit geprägt werden.

Ab 1. Jänner 2012 wird eine neue Zwei-Euro-Münze ausgegeben, die von einem Österreicher entworfen worden ist: Helmut Andexlinger, der bereits mehrfach Ausschreibungen gewonnen hat, setzte sich auch bei einer Abstimmung im Juni durch. Pünktlich zum Jahresbeginn wird die Kreation des Münze-Österreich-Designers in den Geldbörsen der Bürger der 17 Euro-Länder klimpern, so die Münze Österreich am Donnerstag in einer Aussendung. Die Münze wird aus Anlass des 10. Jahrestages der Einführung des Euro-Bargelds ausgegeben, rund 90 Millionen Stück davon sollen in Umlauf kommen.

800 Entwürfe standen zur Auswahl
Insgesamt wurden für die Online-Abstimmung 800 Vorschläge eingereicht. Aus diesen wählten Experten fünf Motive, die ohne Angabe ihres Ursprungs zur Abstimmung im Internet standen. Von den 35.000 Teilnehmern aus allen Ländern entschieden sich 34 Prozent für das Münzdesign aus Österreich. "Ich selbst habe übrigens nicht mitgestimmt. Ich wollte dem Schicksal freien Lauf lassen", so Andexlinger.

Neben der vertrauten Seite mit der Europa-Karte zeigt das Design des Gewinners eine Familie und Wohnhäuser, Schiffe symbolisieren den Handel, das EZB-Gebäude die Finanzwelt und eine Fabrik die Industrie. Windräder zur Energiegewinnung sollen den Fortschritt betonen. Dieses Münzbild wird um die Nennung des jeweiligen Ausgabelandes, um die Jahreszahl und um Andexlingers Monogramm ergänzt.