General Electric will Gebot für Alstom versüßen

General Electric (GE) will einem Zeitungsbericht zufolge das Gegengebot der deutschen Siemens und der japanischen Mitsubishi Heavy Industries (MHI) für Teile des französischen Industriekonzerns Alstom mit weiteren Zugeständnissen kontern. Der US-Konzern wolle bei der Arbeitsplatzgarantie in Frankreich nachbessern, berichtet eine Zeitung unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

So solle die französische Regierung im Unternehmen eine strategische Rolle übernehmen, berichtet die britische Zeitung in der Dienstagsausgabe. GE hatte bereits deutlich gemacht, eine Bieterschlacht mit Siemens vermeiden zu wollen. GE hatte 12,35 Mrd. Euro für die komplette Energietechnik von Alstom geboten und die Schaffung von 1.000 Arbeitsplätzen in Frankreich zugesagt. Das Angebot gilt noch bis zum 23. Juni.

Lesen Sie auch