Gewinn von Beiersdorf sprudelt

Beiersdorf hat den Gewinn im abgelaufenen Jahr kräftig gesteigert, lässt die Dividende jedoch unverändert. Wie im Vorjahr sollen an die Anteilseigner 70 Cent je Aktie ausgeschüttet werden. Analysten hatten eine deutliche Erhöhung der Dividende auf 81 Cent je Aktie erwartet. Der bereinigte Jahresüberschuss kletterte 2013 auf 537 Mio. Euro von 480 Mio. Euro Gewinn im Vorjahr.

Im laufenden Jahr plant das von der Tchibo-Mutter Maxingvest kontrollierte Traditionsunternehmen ein Umsatzplus zwischen 4 und 6 Prozent, die operative Rendite soll leicht über dem Wert des Vorjahres liegen. Im abgelaufenen Jahr hatte Beiersdorf die Rendite um einen Prozentpunkt auf 13,2 Prozent gesteigert, wie der Dax-Konzern am Dienstag mitteilte.

Beiersdorf mit zuletzt rund 16.700 Mitarbeitern macht den Großteil seiner Erlöse mit Kosmetikartikeln wie Niveau, Eucerin, Labello und 8x4. Die Klebstofftochter Tesa steht für etwa ein Sechstel des Konzernumsatzes von zuletzt 6,14 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch