Groupon meldet Verlust im vierten Quartal

Das erste Quartalsergebnis seit dem Börsengang bringt dem US-Rabattportal Groupon einen deutlichen Umsatzzuwachs. Gleichzeitig wurde aber auch ein Verlust ausgewiesen, der die Aktie des Unternehmens nachbörslich einbrechen ließ.

Der anteilige Verlust für die Aktionäre liege bei 42,7 Mio. Dollar (32,2 Mio. Euro) für das vierte Quartal, teilte Groupon am Mittwoch mit. Der bereinigte Verlust von zwei Cents pro Aktie war eine Enttäuschung für die Analysten, die einen Gewinn von drei Cents pro Aktie erwartet hatten. Auf 506,5 Mio. Dollar fast verdreifacht hat sich der Umsatz von Groupon, das im November an die Börse gegangen war.

Mehr dazu