Hacker legen Fehler bei iPhone und iPad offen

Hacker haben Mängel bei der von Apple genutzten Software für seine iPhones oder iPads aufgedeckt. Eine entsprechende Internetseite veröffentlichte am Mittwoch einen Code, um die Software zu knacken und somit zu ermöglichen, auch nicht von Apple autorisierte Anwendungen zu nutzen.

Experten zufolge können Hacker mit krimineller Energie mit diesem Code aber auch innerhalb von Tagen schädliche Software entwickeln. Apple sei sich des Problems bei seiner Software iOS bewusst, sagte eine Sprecherin. Der Konzern arbeite an der Lösung des Problems. Millionen Kunden von iPad, iPhone und iPod Touch könnten betroffen sein. Seit der Einführung des iPad im vergangenen Jahr hat Apple 25 Millionen der Tablet-PCs verkauft. Allein in den ersten drei Monaten diesen Jahres gingen über 18 Millionen iPhones über den Ladentisch.