Heute abgeholter Signa-Tisch geht an guten Zweck

Rene Benkos Zentrale

Heute abgeholter Signa-Tisch geht an guten Zweck

Teilen

Bei der Signa-Auktion hat die bekannte indische Familie Aggarwal zugeschlagen. Tochter Rebecca wollte ursprünglich den Präsidententisch. Jetzt spendet sie einen anderen Tisch aus René Benkos Signa-Reich.

Am Mittwoch herrscht wieder ein unglaublicher Andrang bei der Abholung der ersteigerten SIGNA Wertgegenstände. Alles aus der Zentrale wird feilgeboten, weitere Auktionen mit Signa-Gütern laufen noch immer beim Portal aurena.at.

Präsidententisch kostete mehr als 37.000 Euro

Auch die bekannte indische Familie Aggarwal hat bei der Auktion zugeschlagen. Laut Tochter Rebecca Aggarwal hätte es der Präsidententisch werden sollen.

Da gingen die Gebote aber bis knapp über 37.000 Euro.Rebecca Aggarwal: "Bei 20.000 Euro bin ich ausgestiegen. Es ist aber zumindest ein eloxierter Beitisch geworden, sehr massiv und schwer und unglaublich schön verarbeitet."

Tisch wird gespendet

"Gerne stelle ich den von uns ersteigerten Rundtisch für eine gute Sache zur Verfügung", sagt Aggarwal. "Zum Beispiel an die Ronald McDonald-Charity oder für die Licht ins Dunkle Versteigerung. Um das Ganze einem gute Zweck zukommen zu lassen."

Eloxierter Beitisch aus der Zentrale der von René Benko gegründeten Signa-Holding im 1. Bezirk.

Eloxierter Beitisch aus der Zentrale der von René Benko gegründeten Signa-Holding im 1. Bezirk.

© zVg
× Eloxierter Beitisch aus der Zentrale der von René Benko gegründeten Signa-Holding im 1. Bezirk.

  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.