Handelsbilanz der Eurozone vergrößerte Plus im März auf 8,6 Mrd. Euro

Der Handelsbilanzüberschuss der Eurozone ist auch im März weiter gewachsen. Nachdem sich im Februar die Lage mit 7,9 Mrd. Euro ins Plus gedreht hatte, wies Eurostat für den März einen Überschuss von 8,6 Mrd. Euro aus. Im Jänner 2012 hatte es noch ein Minus von 7,9 Mrd. Euro gegeben.

Für die EU-27 verringerte sich das Handelsbilanzdefizit im März auf 6,7 Mrd. Euro. Im Februar hatte es noch minus 10,6 Mrd. Euro betragen.

Lesen Sie auch