Hervis expandiert und lockt Online-Shopper

Run auf EM-Fanartikel

Hervis expandiert und lockt Online-Shopper

Der Sporthändler erzielte 2015 ein Umsatzplus von über 10% auf 469 Mio. Euro.

Der zur Spar-Gruppe gehörende Sporthändler Hervis geht heuer innovative Wege. Die 88 Österreich-Filialen werden weiter stärker mit dem Internet verknüpft (etwa online kaufen, im Shop abholen), dazu kommen neue digitale Trends: "Mit Wearables und Smart Watches kann eine hundertprozentige Vernetzung von einzelnen Produkten erreicht werden", sagt Hervis-Chef Alfred Eichblatt, der neben EM-Fan-Artikeln so voll auf Activity Tracker und Pulsuhren setzt. Nach 469 Millionen Euro Umsatz im In- und Ausland (+10,3 %), wird heuer weiter expandiert: Im Huma Eleven in Wien sperrte Hervis bereits neu auf, im Sommer folgt ein Standort in Haid bei Linz.