Illwerke AG reicht Genehmigungsantrag für Obervermuntwerk II ein

Die Vorarlberger Illwerke AG haben am Freitag beim Amt der Vorarlberger Landesregierung den Genehmigungsantrag sowie die Unterlagen zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für das geplante Obervermuntwerk II eingereicht. Darüber informierte Illwerke-Vorstandsvorsitzender Ludwig Summer.

Das Projekt ist eines von mehreren Vorhaben, die der Energieversorger zum Ausbau der Wasserkraft in den nächsten Jahren realisieren möchte. Der Baubeginn ist im Frühjahr 2013 geplant. Die Illwerke sprachen von einem "wichtigen Zahnrad" zur Integration erneuerbarer Energien vor allem von neuen Windkraftanlagen.

Schon im freiwilligen Vorprüfungsverfahren habe man einen intensiven Dialog mit den Behörden, Gutachtern und Gemeinden geführt, dadurch habe man bereits Anregungen in die Unterlagen einfließen lassen können, so Summer. Für das Frühjahr 2012 rechne man nach dem Vorliegen des Umweltverträglichkeitsgutachtens mit einem mündlichen Verfahren als Basis für einen Genehmigungsbescheid.