Immofinanz finalisierte Übernahme von Moskauer EKZ Golden Babylon

Die Immofinanz hat die Übernahme des Moskauer Einkaufszentrums Golden Babylon Rostokino nun unter Dach und Fach gebracht. Nach Zustimmung der russischen Kartellbehörde sei der Kauf der restlichen 50 Prozent per 16. Mai vollzogen worden. Die Einigung über den Erwerb vom Co-Eigentümer Patero erfolgte im März, über den Kaufpreis für den Anteil wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Shopping-Center wurde als Joint Venture mit dem lokalen Entwickler Patero errichtet und im November 2009 eröffnet. Innerhalb des Portfolios der Immofinanz Group ist Golden Babylon Rostokino nach eigenen Angaben das ertragreichste Einkaufszentrum. Für die Refinanzierung des Developments hat das Unternehmen im März einen Kredit in Höhe von bis zu 715 Mio. Dollar (562 Mio. Euro) von der russischen Sberbank bekommen.

Die Immofinanz ist seit über fünf Jahren am russischen Markt tätig. Das Portfolio umfasst derzeit vier Einkaufszentren und eine Logistikimmobilie mit einem Buchwert von 932,5 Mio. Euro.