Indiens Währungshüter heben Leitzins unerwartet kräftig an

In ihrem Kampf gegen die Inflation hat die indische Zentralbank die Zinsen überraschend deutlich erhöht. Die Notenbank hob den Leitzins am Dienstag um 50 Basispunkte auf 8 Prozent an. Experten hatten mit einer Erhöhung um nur 25 Basispunkte gerechnet. Die Geldpolitik bleibt den Signalen der Währungshüter zufolge auch weiter klar auf Anti-Inflationskurs.

Seit März 2010 drehte die Zentralbank bereits elfmal an der Zinsschraube und geht damit im Vergleich zu anderen Notenbanken in besonderem Maße gegen den Preisauftrieb vor. Die Teuerungsrate lag im Juni bei 9,4 Prozent und dürfte vorerst hoch bleiben, obwohl das Wirtschaftswachstum in Asiens drittgrößter Volkswirtschaft abflacht.

Lesen Sie auch