Industrieproduktion in Kroatien brach 2012 ein

Die Industrieproduktion in Kroatien ist 2012 im Vorjahresvergleich um 5,5 Prozent eingebrochen. Im Dezember 2012 betrug das Minus zum Vorjahresmonat 5,6 Prozent, meldete das kroatische Statistikamt. Der kroatische Wirtschafsminister Ivan Vrdoljak sagte, dass auch 2013 kein Anstieg der Industrieproduktion zu erwarten sei. Ziel für das laufende Jahr sei, das Niveau von 2012 zu halten.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) müssten andere Sektoren, nicht die Industrie, steigern, so der Minister vor Journalisten. Laut des Zagreber Wirtschaftsinstituts wird das BIP entgegen früherer positiver Prognosen (plus 0,5 Prozent) auch heuer zurückgehen, um 0,2 Prozent. Die Regierung geht von einem BIP-Wachstum von 1,8 Prozent aus.

Lesen Sie auch