Inflation in China schwächt sich deutlich ab

Die Inflation in China hat sich im Februar auf ein 20-Monats-Tief abgeschwächt. Die Verbraucherpreise stiegen demnach im Vorjahresvergleich nur noch um 3,2 Prozent nach 4,5 Prozent im Jänner, wie die nationale Statistikbehörde mitteilte.

Analysten hatten mit einem höheren Anstieg von 3,4 Prozent gerechnet. Die Rate liegt nun deutlich unter der Regierungsvorgabe von 4,0 Prozent für 2012. Analysten zufolge gibt das der Zentralbank mehr Spielraum für geldpolitische Lockerungen, um nötigenfalls das sich abschwächende Wirtschaftswachstum zu stützen.

Lesen Sie auch