Intercell startet nächste Stufe der Studie zu Pseudomonas-Impfung

Der börsenotierte Impfstoffentwickler Intercell hat die nächste Phase seiner Studie zur Wirksamkeit des Impfstoffes gegen Pseudomonas aeruginosa gestartet. "Diese Studie folgt einer exploratorischen Phase II-Studie, in der eine niedrigere Sterblichkeitsrate in den Impfstoffgruppen im Vergleich zur Kontrollgruppe beobachtet wurde", teilte das Unternehmen am Dienstag ad hoc mit.

Pseudomonas aeruginosa gilt als bedeutender Krankenhauskeim und Lebensmittelverderber. Erste Interimsdaten werden laut Intercell Mitte 2013 erwartet. Die Kosten der Studie werden mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis geteilt.

Lesen Sie auch