Italienische Industrieproduktion leicht erholt

Nach drei schwachen Monaten hat sich die italienische Industrieproduktion im Dezember etwas erholt. Sie stieg im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozent, wie die Statistikbehörde am Freitag mitteilte. Experten hatten mit einem Anstieg um 0,3 Prozent gerechnet.

Im gesamten Quartal stand allerdings im Vergleich zum Sommerquartal ein Minus von 2,2 Prozent. Dies hat auch Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum insgesamt. Die entsprechende Statistik wird am Donnerstag kommender Woche veröffentlicht.

Im Gesamtjahr fiel die Industrieproduktion um 6,7 Prozent und damit so stark wie seit dem Jahr 2009 nicht mehr. Unter dem Strich hat die italienische Industrie seit 2008 ein Viertel ihrer Leistung eingebüßt. Italien ist wegen seiner wirtschaftlichen Schwäche eines der Sorgenländer in der Eurozone.