Japanische Dai-ichi Life plant Übersee-Expansion

Der zweitgrößte japanische Lebensversicherer Dai-ichi Life will die australische Tower Gruppe einem Zeitungsbericht zufolge komplett schlucken. Das Unternehmen, das bereits knapp 30 Prozent der Aktien hält, wolle für die restlichen Anteile rund 100 Mrd. Yen bezahlen. Für Dai-ichi wäre es die erste große Akquisition seit dem Börsengang im April in Tokio.

Der zweitgrößte japanische Lebensversicherer Dai-ichi Life will die australische Tower Gruppe einem Zeitungsbericht zufolge komplett schlucken. Das Unternehmen, das bereits knapp 30 Prozent der Aktien hält, wolle für die restlichen Anteile rund 100 Mrd. Yen bezahlen. Für Dai-ichi wäre es die erste große Akquisition seit dem Börsengang im April in Tokio.

Dai-ichi hatte Investoren eine Expansion nach Übersee in Aussicht gestellt. Wegen der fallenden Bevölkerung auf dem Heimatmarkt waren Sorgen um die Wachstumsperspektiven aufgekommen. An der Börse wurde die Aktie 0,9 Prozent im Plus gehandelt.