LKW

JCL Logistics zieht Teile der Logwin AG an Land

Die steirische JCL Logistics/ Werndorf hat Teile der Logwin AG übernommen. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden in zwei Transaktionsschritten sechs Firmen der Logwin Road + Rail Division in Österreich und in weiteren fünf Ländern akquiriert.

Konkret geht es um die Übernahme der Logwin Road + Rail Austria Gmbh, der Road + Rail in der Schweiz und Ungarn sowie der entsprechenden Logwin-Teilbetriebe in Italien, Frankreich und Spanien. Schon in den vergangenen Wochen hat die 2008 in Probleme geratene Logwin AG mit Sitz in Luxemburg Teile des Geschäftsbereichs Road + Rail an die Salzburger Speditionen Augustin Network und Quehenberger Logistics sowie an ChemFright in Krems verkauft.

JCL Logistics hat seinen Sitz im Cargo Center Graz in Werndorf. Das Familienunternehmen betreibt in 25 Ländern rund 50 Niederlassungen in den Bereichen Sea-Air Logistics, Overland Solutions, Fashion und Furniture Logistics. Mit 1.500 Mitarbeitern wurde zuletzt ein Umsatz von mehr als 500 Mio. Euro erzielt.