A1 TV

Mit Aufnahme-Funktion

Jetzt startet A1-TV

 Mehr Sender, mehr HD-Kanäle und integrierter Rekorder für Aufnahme.

Fernsehen ist und bleibt eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Österreicher. Internet und Smartphone-Boom erweitern auch hier die Möglichkeiten – und der Telekomanbieter A1 bringt jetzt eine stark aufgerüstete Version seines Angebots A1 TV, das über die Internet-Leitung auf den Schirm kommt.
Ab 16. Oktober ist das neue A1 TV zu haben.

Die wichtigsten Neuerungen

  • Die Auswahl steigt auf über 180 TV-Sender.
  • Es kommen 8 weitere Sender in HD-Qualität hinzu, so dass das HD-Angebot jetzt 35 Kanäle umfasst.
  • Es gibt eine neue A1 Mediabox mit integriertem Festplatten-Recorder (400 GB). Der Clou: Die Aufnahme kann auch von unterwegs via Smartphone-App programmiert werden.

Rekorder ist von außen via Handy zu programmieren

  • Möglich ist jetzt auch, beim Fernsehen kurze Pausen einzulegen und zeitversetzt weiter zu sehen.
  • Menüführung und elektronischer Programm-Guide wurden neu gestaltet, die Bedienung ist noch einfacher.
  • In der Videothek stehen über 2.000 Filme und Serien „on demand“ zur Verfügung. Einen Jugendschutz hat A1 TV auch.
  • Internet-Apps am TV: Die ORF-TVthek, das Fitness-Training New Moove, Wetterbericht, Facebook und twitter sind integriert, erscheinen per Knopfdruck.

Das Basispaket kostet 6,90 monatlich (die ersten 6 Monate sind gratis), hinzu kommen 2,90 Euro
Monat für die Mediabox bzw. 9,90 für die Box mit Recorder.

A1 TV hat bereits rund 210.000 Kunden. Mit dem neuen Angebot will A1 in Kürze Nummer 1 der digitalen Kabelanbieter werden, so A1-Vorstand Alexander Sperl. Auch Mobilfunker „3“ steigt indes in den TV-Markt ein und präsentiert nächste Woche sein künftiges Fernseh-Angebot.