Kapitalerhöhung bei Head - Aktie stürzt an Wiener Börse um 50 % ab

Die Aktie des in Wien börsenotierten niederländischen Sportartikelherstellers Head NV ist am heutigen Mittwoch an der Wiener Börse ("mid market") abgestürzt. Der Wert verringerte sich um 50 Prozent auf 21 Cent je Aktie. Die Finanzmarktaufsicht (FMA) hatte gestern bekanntgegeben, dass sie dem Verdacht einer Marktmanipulation nachgeht.

Heute hatte wiederum Wilhelm Rasinger, Präsident des Interessenverbandes für Anleger (IVA), nachgelegt und die FMA aufgefordert, genau auf mehrere Transaktionen zu schauen. Head selbst hatte heute auf APA-Anfrage alle Vorwürfe zurückgewiesen. Das Unternehmen steht derzeit vor einer umstrittenen Kapitalerhöhung.