KTM erhöht Gewinnprognose für laufendes Geschäftsjahr

Artikel teilen

Der börsenotierte oberösterreichische Motorradhersteller KTM Power Sports erwartet bis Jahresende einen operativen Gewinn (Ebit) zwischen 28 und 29 Mio. Euro. Zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/2010 (per 31. August) lag das operative Ergebnis bei 22,4 Mio. Euro. KTM führt dies in einer ad hoc-Mitteilung vom Freitag auf die bessere Geschäftsentwicklung im September und Oktober zurück.

Der börsenotierte oberösterreichische Motorradhersteller KTM Power Sports erwartet bis Jahresende einen operativen Gewinn (Ebit) zwischen 28 und 29 Mio. Euro. Zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/2010 (per 31. August) lag das operative Ergebnis bei 22,4 Mio. Euro. KTM führt dies in einer ad hoc-Mitteilung vom Freitag auf die bessere Geschäftsentwicklung im September und Oktober zurück.

Vorstand Patrick Prügger verlässt das Unternehmen mit Ende des Jahres. Das Mandat des KTM-Vorstandsvorsitzenden Stefan Pierer wurde frühzeitig bis 31. Dezember 2015 verlängert. Friedrich Roithner wird mit 1. Jänner 2011 neuer Finanzvorstand. Roithner ist bereits Finanzvorstand des KTM-Miteigentümers Cross Industries AG. Die Bajaj International Auto Holding B.V. erhöhte ihren Anteil auf 38,08 Prozent (bisher 35,67 Prozent).

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo