KTM Power Sports AG erhöhte Kapital um 14 Mio. Euro

Der börsenotierte oberösterreichische Motorradhersteller KTM hat seine Eigenkapitalbasis durch eine Kapitalerhöhung um 14 Mio. Euro gestärkt. Die Ausgabe von 400.000 Stück zum Preis von 35 Euro je Aktie sei wie geplant abgeschlossen worden, teilte die KTM Power Sports AG mit.

Es wurde ein Volumen von 12,425 Mio. Euro gegen Sacheinlage und ein Volumen von 1,575 Mio. Euro gegen Bareinlage aufgestockt. Erster Handelstag für die neuen Aktien ist heute. Ab 1. Jänner 2011 sind sie dividendenberechtigt. Zum Handel an der Wiener Börse zugelassen sind nunmehr 10,509 Millionen KTM-Aktien. KTM-Mehrheitsaktionär ist die Cross Industries AG mit einem Anteil von 50,1 Prozent am Grundkapital. Die indische Bajaj Auto International Holdings B.V. hält 39,79 Prozent der Anteile. Im Streubesitz befinden sich 10,11 Prozent - darin enthalten ist die Beteiligung der Hofer Privatstiftung.

Lesen Sie auch