Neues Wiener Publizistik-Institut kommt später

In Wien werden Studenten der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie der Informatik noch einige Zeit zwischen den auf mehrere Bezirke verteilten Instituten pendeln müssen, denn der geplante Bau des neuen Institutsgebäudes in der Währinger Straße verzögert sich wegen Anrainerbeschwerden. Der Umzug wird nun nicht wie geplant mit August 2010 stattfinden, das Rektorat der Uni Wien geht davon aus, dass die BIG das neue Institut erst Anfang 2012 übergeben kann.

Ursprünglich war die Fertigstellung des Gebäudes in der Währinger Straße 29-31, in dem neben den beiden Instituten auch eine Bibliothek für Publizistik, Informatik und Chemie geplant sind, für August 2010 vorgesehen. Wegen Einwendungen von Anrainern verzögert sich jedoch das Bauverfahren, beruft sich die Uni Wien auf Informationen der BIG. Durch das neue sechsstöckige Gebäude sollen nicht nur die beiden "Wanderklassen" Publizistik und Informatik endlich sesshaft werden, sondern durch die räumliche Nähe auch Kooperationen in Forschung und Lehre der beiden Fächer verstärkt werden.

Das Publizistik-Institut ist derzeit auf zwei Standorte in Wien-Währing und einen in Wien-Josefstadt verteilt. Größere Vorlesungen werden zusätzlich im Uni-Hauptgebäude am Ring und im Neuen Institutsgebäude abgehalten, einzelne Lehrveranstaltungen finden außerdem im Alten AKH, dem Universitätszentrum Althanstraße (beides Wien-Alsergrund) und dem Dolmetschinstitut in Wien-Döbling statt. Informatikstudenten müssen derzeit noch zwischen acht über ganz Wien verteilten Standorten pendeln.