Metro stellt Saturn-Märkte in Frankreich zur Disposition

Der Handelsriese Metro könnte sich bald von den Filialen seiner Tochter Saturn in Frankreich trennen. Metro und die Media-Saturn-Holding prüften derzeit "strategische Optionen" für die Elektrofachmärkte in Frankreich, teilte der Handelsriese am Freitag mit. Dazu gehöre der Verkauf einzelner oder aller Märkte an Investoren.

Der Handelsriese Metro könnte sich bald von den Filialen seiner Tochter Saturn in Frankreich trennen. Metro und die Media-Saturn-Holding prüften derzeit "strategische Optionen" für die Elektrofachmärkte in Frankreich, teilte der Handelsriese am Freitag mit. Dazu gehöre der Verkauf einzelner oder aller Märkte an Investoren.

Mit der französischen HTM Group seien Gespräche aufgenommen worden. Weitere Möglichkeiten für das Frankreich- Geschäft seien aber auch strategische Partnerschaften - oder die Fortführung mit einer neuen Wachstumsstrategie. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen.

Spartenchef Roland Weise erklärte auf Anfrage, Media Markt/Saturn wolle sich auf die Länder konzentrieren, in denen die Kette schnell wachse und die Marktführerschaft erreichen könne. In Frankreich sei dies nur langfristig und mit "unverhältnismäßig hohem Aufwand" umzusetzen. Der Schwerpunkt der "kapitalintensiven Expansion" der Kette liege auf Russland, der Türkei und China.